Verein und Ziele

Insgesamt 26 Gründungsmitglieder haben sich im Februar 2011 zusammen gefunden, um den Verein ‚Netzwerk Demenz Hemer‘ gemeinsam zu gründen. Zur 1. Vorsitzenden wurde einstimmig die Initiatorin Fr. Gille gewählt. Sie ist Diplom-Pflegewissenschaftlerin und war bis Juli 2012 Präsidentin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) in Berlin.

Der als gemeinnützig anerkannte Verein hat sich folgende Ziele für seine Arbeit gesteckt:

 Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Demenz
in der Stadt Hemer

Das bedeutet:

  • Unterstützung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen durch Aufbau, Schulung und Begleitung eines ehrenamtlich tätigen Helferkreises.
  • Schaffung und Organisation von Begegnungsstätten für Betroffene und ihre Angehörigen.

  • Sensibilisierung der Bevölkerung für das Thema Demenz durch Öffentlichkeitsarbeit.

  • Vernetzung aller Akteure aus den kommunalen, politischen, kirchlichen und medizinisch-pflegerischen und anderen bürgerschaftlichen Bereichen, zum gegenseitigen Informationsaustausch und Förderung der Zusammenarbeit.

Der Verein schließt sich den ‚Empfehlungen des ‚Deutschen Vereins zur Unterstützung und Betreuung von demenziell erkrankter Menschen vor Ort‘ an.

Sie können sich vorstellen, selbst ehrenamtlich als Helfer für Angehörige von Menschen mit Demenz zu werden? Bitten nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

 

Auf der Jahreshauptversammlung am 23.02.2015 wurde der amtierende Vorstand von 2013 einstimmig wieder für zwei Jahre gewählt.

( v.l. Horst Riedel – Gudrun Gille – Christel Wolff – Christina Ruthmann – Michael Heilmann – Hildegard Seidl )

 

 

Vorsitzende Gudrun Gille
Stellv. Vorsitzender Horst Riedel
Schriftführerin Christina Ruthmann
Kassiererin Christel Wolff
Beisitzerin Hildegard Seidl
Beisitzer Michael Heilmann

 

Der Gründungsvorstand (2011)

 Christel Wolff

Gudrun Gille      

Vera Zahradnik  

Christina Ruthmann

Michael Heilmann                          

Horst Riedel