Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung, am 30. Januar 2013, berichtete die Vorsitzende, Gudrun Gille, mit großer Freude über die gemeinsamen Aktivitäten des Netzwerks in 2012. Die geschulten Ehrenamtlichen konnten auf nahezu 1500 geleistete Betreuungsstunden in 20 betroffenen Familien verweisen. Dazu gab es noch ca. 90 – 100 Informations- und Beratungskontakte im Laufe des Jahres.

Frau Gille hob die  Leistung der Ehrenamtlichen, die sich mit großem Engagement einsetzen ganz besonders hervor „Sie sind das Herzstück, der Kern unserer Arbeit“. Gemeinsam wurden  sehr viele Weiterbildungsmaßnahmen, u. a. an der Universität Witten/Herdecke absolviert. Sie betonte, dass neue Helfer gerne willkommen sind und dass in naher Zukunft wieder ein Schulungskurs angeboten wird.

Ausdrücklich  bedankte Frau Gille sich für die gute Zusammenarbeit im Vorstand und die Unterstützung von Seiten der Politik, der Verwaltungsmitarbeiter und den positiven Zuspruch vieler Bürger. In 2012 wurde der Aufbau einer Selbsthilfegruppe für Demenzkranke im Anfangsstadium mit dem Benefiz-Award der heimischen Sparkasse ausgezeichnet.

Bei den Vorstandswahlen wurde der amtierende Vorstand jeweils einstimmig wieder gewählt. Der ausscheidenden Beisitzerin, Frau Vera Zahradnik, folgte die erfahrene Pflegefachkraft, Hildegard Seidl, nach.

Abschließend freute sich die Vorsitzende auf die vielen geplanten Aktivitäten in 2013 und die weiterhin gute Zusammenarbeit innerhalb des Vorstandes, ohne die die vielen Aufgaben nicht zu bewältigen wären.

( v.l. Horst Riedel – Gudrun Gille – Christel Wolff – Christina Ruthmann – Michael Heilmann – Hildegard Seidl )

( Frau Gille dankt Beisitzerin Vera Zahradnik )